FSME Impfaktion 2014

Auch heuer gibt es wieder eine FSME-Impfaktion. Im Rahmen dieser Aktion erhält man die FSME Impfstoffe (in der Apotheke oder bei uns) zu folgenden Aktionspreisen:

    • FSME-Impfstoff für Kinder28,90 Euro inkl. 10% MWSt pro Teilimpfung
    • FSME-Impfstoff für Erwachsene33,50 Euro inkl. 10% MWSt pro Teilimpfung

Bei diesen Aktionspreisen ist schon ein Zuschuss der Impfstoffhersteller in der Höhe von Euro 4,30 berücksichtigt. Auch die meisten Krankenkassen leisten das ganze Jahr über einen zusätzlichen Zuschuss (z.B. GKK € 3,70 oder BVA € 16,00).

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis ist eine entzündliche Erkrankung des Gehirns bzw. der Hirnhäute, die durch das FSME-Virus ausgelöst wird. Dieser Virus wird hauptsächlich durch Zecken übertragen, in unserer Region ist die Durchseuchung der Zecken mit dem Virus sehr hoch und damit auch das Infektionsrisiko. Die gefährlichste Zeit ist von März bis November.

Wie läuft die FSME-Impfung ab?

Die Immunisierung gegen die Frühsommer-Meningoenzephalitis besteht aus drei Teilimpfungen. Dabei wird ein Impfstoff, der inaktivierte Viren enthält, in die Muskulatur injiziert. Nach vollständiger Grundimmunisierung besteht bei 99 Prozent der Geimpften ein vollständiger Schutz vor FSME. Auch nur zwei Impfungen im regulären Abstand schützen schon zu 90 Prozent, allerdings nur für ein Jahr.

Die Impfung kann bei strenger Risiko-Nutzen-Abwägung im Einzelfall auch schon ab dem vollendeten sechsten Lebensmonat erwogen werden, wenn das Kind einer starken Infektionsgefahr ausgesetzt ist; sonst lautet die Empfehlung ab dem vollendeten 1. Lebensjahr.

1. Teilimpfung
2. Teilimpfung: ein bis drei Monate nach der ersten Teilimpfung
3. Teilimpfung: neun bis zwölf Monate nach der zweiten Teilimpfung

Auffrischungsimpfungen: Die erste Auffrischungsimpfung sollte nach drei Jahren erfolgen. Weitere Auffrischungsimpfungen sind danach nur noch alle fünf Jahre notwendig (bis zum 60. Lebensjahr, danach wieder alle 3 Jahre).

Schnellimmunisierung – rascher Impfschutz
Wenn der Urlaub in ein Zeckengebiet unmittelbar bevorsteht oder die Zeckensaison schon begonnen hat, kann mit einem modifizierten Impfschema besonders rasche Immunisierung erreicht werden:
* FSME-Immun: 2. Teilimpfung 2 Wochen, 3. Teilimpfung 5 – 12 Monate nach der 1. Teilimpfung.
* ENCEPUR: 2. Teilimpfung 6 Tage, 3. Teilimpfung 20 Tage nach der 1. Teilimpfung.

Wann sollte nicht geimpft werden?
bei verschiedenen akuten, fieberhaften Infekten
bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegen Bestandteile des Impfstoffes
bei einer schweren Ei- oder Hühnereiweißallergie
und bei gewissen Erkrankungen des Gehirns.

Alle Bundesländer in Österreich sind von der Zeckengefahr betroffen. Dass die FSME gerade in Österreich ein ernst zu nehmendes Problem darstellt, verdeutlicht die seit 2010 im Impfplan offiziell verankerte Empfehlung als Reise-Impfung.